Spider

Der Spider 2SGS - Besonders niedrige Bauhöhe ermöglicht effizientes Mähen unter Solar-Paneelen

.
Spider 2SGS

>> Bild für Print

Die Spider-Familie wächst: Der 2SGS garantiert hohe Steigfähigkeit und effizientes Mähen

Speichersdorf, 16. März 2018 – „Spider 2SGS“ heißt der neue Großflächenrasenmäher aus der Spider-Familie. Er wurde insbesondere für die Pflege von Rasenflächen unter Photovoltaik-Paneelen in Solarparks und für das extensive und intensive Mähen großer Flächen konstruiert. Deshalb hat er eine besonders niedrige Bauhöhe. Er arbeitet zuverlässig in steilen Hanglagen bis 40 Grad Steigung, mithilfe der Seilwinde sogar bis 55 Grad. Bei einer Mähleistung von bis zu 7.000 m² pro Stunde verbraucht der Spider nur 3,5 l Kraftstoff. Dank seines Sichelmähwerks liegt die Schnittbreite bei 123 cm. Der Spider 2SGS ist ab sofort bei Rumsauer erhältlich.

Die Spider-Großflächen- und -Böschungsmäher sind in ihrem Marktsegment führend: Profis nutzen sie, um schwer erreichbare Flächen effizient zu mähen. Zum Beispiel in der Nähe von Eisenbahngleisen oder Autobahnböschungen. Selbst extreme Hanglagen sind für die Mäher der Spider-Familie kein Problem. Alle Modelle verfügen über einen Allradantrieb und gewährleisten deshalb große Stabilität in jedem Gelände. Die Seilwinde verschafft den Mähern einen Vorteil gegenüber den meisten raupenangetriebenen Geräten. Neben ihrer großen Steigfähigkeit profitieren sie von einer 360-Grad-Lenkung. Dadurch mähen die Spider-Geräte in alle Richtungen, ohne zu wenden.

Wie alle Modelle der Spider-Familie verbraucht auch der 2SGS dank seines sparsamen Kawasaki-Motors wenig Kraftstoff und stößt dabei nur geringe Mengen an Schadstoffen aus. Der Spider 2SGS ist mit 82,5 cm Bauhöhe und dank seiner platzsparenden Hydraulikmotoren ein sehr niedriger Mäher. Deshalb lässt er sich bestens für das Mähen unter Photovoltaik-Paneelen einsetzen. Dort ist die Rasenpflege besonders wichtig, weil die Leistung ganzer Solar-Reihen durch den Schattenwurf von zu hohem Gras extrem reduziert wird. Bei fehlender Pflege wird weniger Energie durch die Solarzellen erzeugt, was zu Gewinneinbußen führen kann.

Das Sichelmähwerk des Spider 2SGS sorgt für ein sauberes Schnittbild, ohne die Grasnarbe zu verletzen. Seine Schnitthöhe ist zwischen 7 und 14 cm verstellbar. In starken Hanglagen bis zu 55 Grad lässt sich der Spider gegen Rutschen und Kippen durch seine Seilwinde absichern. So kann er in steilen Geländen mähen, wo sich andere Maschinen nur schwer oder gar nicht bewegen können. Gesteuert wird der Mäher durch eine Fernbedienung mit einer Reichweite von bis zu 200 Metern. So kann der Anwender den Spider bequem durch schwer erreichbares oder zugewachsenes Gelände fernsteuern, ohne selbst an Ort und Stelle sein zu müssen. Der Spider 2SGS eignet sich auch für ungepflegte Flächen mit starkem Wildwuchs und grobem Untergrund. Er schneidet hohes und stark verfilztes Gras, Gestrüpp und dünnes Holz mit bis zu 5 cm Durchmesser. Das Mulchmähwerk erzeugt ein sehr schönes Schnittbild und macht das Sammeln des Schnittgutes überflüssig.

Weitere Informationen zu den Spider-Modellen finden Sie unter https://www.ferngesteuert-maehen.de/ und Bildmaterial unter: https://www.rumsauer.eu/bildergalerie

Ca. 3.000 Zeichen

.

Leonardo da Vinci´s Mona Lisa: SPIDER mäht gigantische Mow-na Lisa auf Grasleinwand

Leonardo da Vinci´s Mona Lisa: SPIDER mäht gigantische Mow-na Lisa auf Grasleinwand

Pohled, Tschechien

Dvorak, der tschechische Hersteller des Spider Sortiments ferngesteuerter Böschungsmäher, hat seine erste globale Social Media Kampagne veröffentlicht. In der Hauptrolle ein riesiges Portrait von Leonardo da Vinci’s berühmter Mona Lisa, gemäht in einen Hang bei Dolní Kalná in der Tschechischen Republik. Das Portrait auf einer Grasleinwand von 200 Metern x 250 Metern hat eine Steigung von 45 Grad.

Spider - ferngesteuerte Großflächen- und Böschungsmäher für schwer zugängliches Gelände live erleben

.
Spider ILD

>> Bild für Print

Auf der Fachmesse Demopark in Eisenach vom 11. bis zum 13. Juni
Roadshows in ganz Deutschland bis Ende November

Speichersdorf, 05. April 2017 – Die ferngesteuerten Böschungsmäher der Spider-Familie können Interessenten jetzt live erleben: Die Rumsauer GmbH präsentiert die Spider-Mäher auf der Ausstellung Demopark vom 11. bis zum 13. Juni 2017. Darüber hinaus sind die Geräte bis Ende November auf deutschlandweiten Roadshows im Einsatz vor Ort zu sehen.

Die Spider-Familie besteht aus den ferngesteuerten Böschungsmähern Spider ILD01, Spider ILD02 und Spider Mini. Sie ermöglichen das Mähen selbst in extremen Hanglagen und auf schwer erreichbaren Flächen. Dabei bleibt die Sicherheit des Anwenders immer gewahrt, denn er lenkt die Mäher mithilfe einer Fernsteuerung, ohne dass er das Gelände selbst betreten muss.

Eine feste Größe im Profisegment des deutschen Großflächen- und Böschungsmäher-Marktes sind die Spider ILD01 und ILD02 mit einer Mähleistung von bis zu 7.000 m² in der Stunde. Täglich bearbeiten sie Gelände rund um Solaranlagen, an Eisenbahn- und Autobahnböschungen, an steilen Abhängen sowie große Wiesenflächen. Für den privaten landwirtschaftlichen Bereich eignet sich der Spider Mini. Er mäht bis zu 1.500 m² in der Stunde und lässt sich beispielsweise rund um Berg- und Landhotels, Firmengelände, Weinberge, Photovoltaikanlagen und Dämme einsetzen.

Aufgrund ihres geringen Gewichtes – sämtliche Maschinen haben einen leichten Aluminiumrahmen – und ihres bodenschonenden Antriebssystems lassen sie sich auch in Naturschutz- und Feuchtgebieten einsetzen. Alle Spider-Modelle können dank einer 360 Grad Lenkung mähen, ohne zu wenden. Sie verfügen über Allradantrieb und eine Vierradlenkung. Die beiden Profi-Modelle ILD01 und ILD02 verfügen über einen extrem sparsamen Kawasaki-Motor mit geringem Schadstoffausstoß. Das Sichelmähwerk sorgt für ein sauberes Schnittbild und verletzt die Grasnarbe nicht. Die optional lieferbare Winde sichert die Spider ILD in starken Hanglagen bis zu 55 Grad gegen Rutschen und Kippen ab. So können sie in steilen Geländen mähen, wo sich andere Maschinen nur schwer oder gar nicht bewegen können. Das verschafft der Spider-Familie einen substanziellen Vorteil gegenüber den meisten raupenangetriebenen Geräten. Mit einer Fernsteuerung navigiert der Anwender die Mäher – bei Bedarf auch durch unwegsamstes Gelände. Die Fernbedienung der ILD Maschinen hat eine Reichweite von bis zu 200 Metern und unterstützt Funktionen wie Start/Stopp, das Ein- und Ausschalten des Mähwerks sowie das Verstellen der Schnitthöhe. Als Mulchmäher eignen sich die Spider ILD auch für ungepflegte Flächen mit starkem Wildwuchs und grobem Untergrund. Sie schneiden hohes und stark verfilztes Gras, Gestrüpp und dünnes Holz mit bis zu 5 cm Durchmesser. Das Mulchmähwerk erzeugt ein sehr schönes Schnittbild und macht das Sammeln des Schnittgutes überflüssig.

„Die Spider-Mäher überzeugen sofort, wenn man sie live im Einsatz erlebt“, sagt Christian Rumsauer, Geschäftsführer der Rumsauer GmbH. „Deshalb werden wir auch dieses Jahr wieder die Maschinen, zusätzlich zur Messe, vor Ort auf Roadshows präsentieren. Hier zeigen die Spider-Mäher dem künftigen Anwender ihr Können und sie beweisen sich im vom Kunden ausgesuchten Gelände. Unsere Spider mähten beispielsweise schon bei Wasserspeichern, Skisprungschanzen, Schlössern und Talsperren.“

Weitere Informationen zu den Spider-Modellen finden Sie unter https://www.ferngesteuert-maehen.de/ und Bildmaterial unter: https://www.rumsauer.eu/bildergalerie
.

Spider ILD: Ferngesteuerte Großflächen- und Böschungsmäher "On Tour"

Spider on Tour

Die Spider ILD Großflächenmäher von April bis Ende November auf einer deutschlandweiten Roadshow im Einsatz vor Ort zu sehen.

Die Spider-Familie besteht aus den ferngesteuerten Böschungsmähern Spider ILD01, Spider ILD02 und Spider Mini. Sie ermöglichen das Mähen selbst in extremen Hanglagen und auf schwer erreichbaren Flächen. Dabei bleibt die Sicherheit des Anwenders immer gewahrt, denn er lenkt die Mäher mithilfe einer Fernsteuerung, ohne dass er das Gelände selbst betreten muss.

Spider ILD01 und ILD02: zwei funkferngesteuerte Großflächen- und Böschungsmäher für schwer zugängliches Gelände

.
Spider ILD

  • Für Großflächen und Böschungen bis zu 7000 qm pro Stunde
  • Auch schwer erreichbare Flächen schnell und gründlich mähen

Speichersdorf, 10. April 2013 —- Pünktlich zum Frühling präsentiert die Rumsauer GmbH zwei ferngesteuerte Böschungsmäher. Die Mäher Spider ILD01 und Spider ILD02 ermöglichen das Mähen selbst in extremen Hanglagen und auf schwer erreichbaren Flächen wie beispielsweise sumpfigen Wiesen oder Eisenbahnböschungen. Die Sicherheit des Anwenders bleibt dabei immer gewahrt, denn er lenkt die Mäher mithilfe einer Fernsteuerung selbst durch unwegsames Gelände, ohne dass er dieses selbst betreten muss. Die Spider mähen Flächen bis zu 7000 qm pro Stunde schnell und sauber.

Die Spider ILD01 und ILD02 von Rumsauer eignen sich für Mäharbeiten auf unebenem und unwegsamem Gelände wie zum Beispiel Straßen- oder Eisenbahnböschungen mit Steigungen bis zu 40 Grad. Aber auch auf noch steileren Hanglagen bis zu 55 Grad ist das Mähen möglich. Für den Einsatz an extrem steilen Hängen ist eine Seilwinde als optionales Zubehör lieferbar.

Die Spider-Modelle sind vielseitig einsetzbar und durch ihre Fernsteuerung leicht zu bedienen. Sie hat eine Reichweite von 100 Metern, und der Benutzer steuert darüber Funktionen wie Start/Stopp, schaltet das Mähwerk ein oder verstellt die Schnitthöhe. Aufgrund ihrer niedrigen Höhe können die Spider-Mäher auch unter Büschen oder in Obstplantagen mähen. Beide Mäher sind außerdem sehr wendig und in der Lage, 360-Grad-Drehungen auszuführen. Somit umgehen sie problemlos Hindernisse wie Bäume und erleichtern die Mäharbeiten in Gelände, wo sich andere Maschinen nicht oder nur schwer bewegen können.

Aufgrund ihres geringen Gesamtgewichtes – beide Mäher haben einen leichten Aluminiumrahmen – und ihres Boden schonenden Antriebssystems können sie auch in Naturschutz- oder Feuchtgebieten eingesetzt werden. Zusätzliche Vorteile der Spider-Mäher sind ihr geringer Kraftstoffverbrauch und der niedrige Schadstoffausstoß sowie die große Steigfähigkeit, was die Mäharbeiten besonders an sehr steilen Hängen vereinfacht.

Beide Modelle sind Mulchmäher und eignen sich so auch für ungepflegte Flächen mit starkem Wildwuchs und grobem Untergrund. Dabei schneiden sie hohes und stark verfilztes Gras und Gestrüpp sowie dünnes Holz mit bis zu 5 cm Durchmesser. Während der Spider ILD01 eine Flächenleistung bis zu 5000 qm pro Stunde mit einer Schnittbreite von 80 cm hat, deckt der ILD02 sogar Flächen bis zu 7000 qm pro Stunde mit einer Schnittbreite von 123 cm ab.

Im Vergleich zu den für die Mäharbeiten üblichen Schlegelmähern liefern die Spider-Mäher ein sauberes Mähbild, weshalb sie sich auch für den Einsatz in Parkanlagen, auf Golfplätzen und in Sportanlagen eignen. Weitere Vorteile sind die leichte Wartung und die kostengünstige Anschaffung.

Rumsauer zeigt die Spider im Einsatz auf einer Roadshow. Von April bis November 2013 sind die Mäher auf Vorführungen deutschlandweit zu sehen.

ca. 3.100 Zeichen