Verfasst am .

.
Spider ILD

>> Bild für Print

Auf der Fachmesse Demopark in Eisenach vom 11. bis zum 13. Juni
Roadshows in ganz Deutschland bis Ende November

Speichersdorf, 05. April 2017 – Die ferngesteuerten Böschungsmäher der Spider-Familie können Interessenten jetzt live erleben: Die Rumsauer GmbH präsentiert die Spider-Mäher auf der Ausstellung Demopark vom 11. bis zum 13. Juni 2017. Darüber hinaus sind die Geräte bis Ende November auf deutschlandweiten Roadshows im Einsatz vor Ort zu sehen.

Die Spider-Familie besteht aus den ferngesteuerten Böschungsmähern Spider ILD01, Spider ILD02 und Spider Mini. Sie ermöglichen das Mähen selbst in extremen Hanglagen und auf schwer erreichbaren Flächen. Dabei bleibt die Sicherheit des Anwenders immer gewahrt, denn er lenkt die Mäher mithilfe einer Fernsteuerung, ohne dass er das Gelände selbst betreten muss.

Eine feste Größe im Profisegment des deutschen Großflächen- und Böschungsmäher-Marktes sind die Spider ILD01 und ILD02 mit einer Mähleistung von bis zu 7.000 m² in der Stunde. Täglich bearbeiten sie Gelände rund um Solaranlagen, an Eisenbahn- und Autobahnböschungen, an steilen Abhängen sowie große Wiesenflächen. Für den privaten landwirtschaftlichen Bereich eignet sich der Spider Mini. Er mäht bis zu 1.500 m² in der Stunde und lässt sich beispielsweise rund um Berg- und Landhotels, Firmengelände, Weinberge, Photovoltaikanlagen und Dämme einsetzen.

Aufgrund ihres geringen Gewichtes – sämtliche Maschinen haben einen leichten Aluminiumrahmen – und ihres bodenschonenden Antriebssystems lassen sie sich auch in Naturschutz- und Feuchtgebieten einsetzen. Alle Spider-Modelle können dank einer 360 Grad Lenkung mähen, ohne zu wenden. Sie verfügen über Allradantrieb und eine Vierradlenkung. Die beiden Profi-Modelle ILD01 und ILD02 verfügen über einen extrem sparsamen Kawasaki-Motor mit geringem Schadstoffausstoß. Das Sichelmähwerk sorgt für ein sauberes Schnittbild und verletzt die Grasnarbe nicht. Die optional lieferbare Winde sichert die Spider ILD in starken Hanglagen bis zu 55 Grad gegen Rutschen und Kippen ab. So können sie in steilen Geländen mähen, wo sich andere Maschinen nur schwer oder gar nicht bewegen können. Das verschafft der Spider-Familie einen substanziellen Vorteil gegenüber den meisten raupenangetriebenen Geräten. Mit einer Fernsteuerung navigiert der Anwender die Mäher – bei Bedarf auch durch unwegsamstes Gelände. Die Fernbedienung der ILD Maschinen hat eine Reichweite von bis zu 200 Metern und unterstützt Funktionen wie Start/Stopp, das Ein- und Ausschalten des Mähwerks sowie das Verstellen der Schnitthöhe. Als Mulchmäher eignen sich die Spider ILD auch für ungepflegte Flächen mit starkem Wildwuchs und grobem Untergrund. Sie schneiden hohes und stark verfilztes Gras, Gestrüpp und dünnes Holz mit bis zu 5 cm Durchmesser. Das Mulchmähwerk erzeugt ein sehr schönes Schnittbild und macht das Sammeln des Schnittgutes überflüssig.

„Die Spider-Mäher überzeugen sofort, wenn man sie live im Einsatz erlebt“, sagt Christian Rumsauer, Geschäftsführer der Rumsauer GmbH. „Deshalb werden wir auch dieses Jahr wieder die Maschinen, zusätzlich zur Messe, vor Ort auf Roadshows präsentieren. Hier zeigen die Spider-Mäher dem künftigen Anwender ihr Können und sie beweisen sich im vom Kunden ausgesuchten Gelände. Unsere Spider mähten beispielsweise schon bei Wasserspeichern, Skisprungschanzen, Schlössern und Talsperren.“

Weitere Informationen zu den Spider-Modellen finden Sie unter https://www.ferngesteuert-maehen.de/ und Bildmaterial unter: https://www.rumsauer.eu/bildergalerie
.

Tags: Böschungsmäher, Spider, Großflächenmäher, Spider Böschungsmäher

Drucken