Rumsauer Blog

Verfahren zur Luftentfeuchtung

Master Luftentfeuchtung

Wofür werden Luftentfeuchter benötigt?


Luftentfeuchter werden zur Trocknung von Neu- und Altbauten sowie in historischen Gebäuden, nach dem Auftreten von Wasserschäden und für Räume verwendet, bei denen hohe Mengen an Wasserdampf anfallen. Hierbei steht das Verhindern von Kondenswasser, das sich an einer kühlen Oberfläche von Gegenständen niederschlägt, sobald wasserdampfhaltige Luft dort unter den Taupunkt abgekühlt wird im vordergrund. Kondenswasser führt zur Schimmelbildung an Kältebrücken des Bauwerks. Darüber hinaus werden sie eingesetzt, um die Luftfeuchtigkeit in einem Raum konstant zu halten.

Die Luft kann auf folgende Weise entfeuchtet werden:



Heizung und Lüftung

Kondensations-Entfeuchtung

Adsorptions-Entfeuchtung

Heizung und Lüftung


Dieses Verfahren beruht darauf, dass die Lufttemperatur erhöht und der Raum intensiv gelüftet wird. Die Effizienz dieses Verfahrens hängt von Außenbedingungen, die in manchen Fällen die Anwendung dieser Methode ausschließen können, ab. Je höher die Raumtemperatur und je niedriger die Außentemperatur ist, desto effizienter ist die Luftentfeuchtung. Deshalb wird der höchste Wirkungsgrad im Winter erreicht, im Frühling und Herbst erreicht man schlechtere Ergebnisse und im Sommer die schlechtesten.

Bei Wandtrocknung darf die Raumtemperatur 35°C nicht überschreiten. Bei höheren Temperaturen kann der Dampfdruck in den Wänden steigen und zu Rissen und Brüchen führen. Ohne entsprechende Lüftung (Luftaustausch) während der Entfeuchtung mit diesem Verfahren werden trockene Wand- und Deckenflächen den Dampf (Feuchte) aufnehmen. Es muss auch erwähnt werden, dass die Erwärmung der Raumtemperatur mit Gas-Lufterhitzern einen gegensätzlichen Effekt zu dem erwünschten bewirkt, weil bei der Verbrennung von Propan oder Butan Kohlendioxid und Wasserdampf entstehen. Im Endeffekt steigt die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit an.

Dieses Verfahren ist mit hohen Kosten verbunden. Dies resultiert aus niedrigem Wirkungsgrad der Methode (lange Entfeuchtungszeit) und der Tatsache, dass die beste Wirkung bei größter Temperaturdifferenz erreicht wird (hoher Bedarf an Heizleistung).

Methoden zur Entfeuchtung von Heizung und Lüftung

Luftentfeuchtung mittels Heizung und Lüftung:
1 - nach Außen abgeführte Luft; 2 - angesaugte Frischluft; 3 - Sauglüfter; 4 - Erhitzer; 5 - Heißluft



Kondensations-Entfeuchtung


Dieses Verfahren beruht darauf, dass die entfeuchtete Luft unter die Taupunkttemperatur abgekühlt wird und die Luftfeuchtigkeit kondensiert. Bei dieser Methode werden Kondensations-Luftentfeuchter eingesetzt. Diese bestehen hauptsächlich aus einem Sauglüfter, Kompressor, Wärmetauscher (Kondensator und Verdampfer) sowie Ausdehnungselement. Der Sauglüfter erzwingt eine Strömung der feuchten Luft durch die Wärmetauscher. Die Temperatur des Verdampfers ist niedriger als die Taupunkttemperatur, was die Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft und in den Wänden verursacht. Das Kondensat wird im Kondensatbehälter gesammelt oder in die Kanalisation abgeleitet. Sobald die Luft durch den Verdampfer durchströmt, wird die abgekühlte und trockene Luft in den Kondensator geleitet, wo es erhitzt wird. Dadurch wird die Feuchtigkeit nochmals verringert. Die entfeuchtete Luft wird zurück in den Raum eingeblasen.

Die Temperatur der in den Raum eingeblasenen Luft ist um 3 bis 8 Grad höher als die angesaugte. Dieser Temperaturanstieg verursacht schnellere Wasserverdampfung (z.B. in nassen Wänden) und stellt keine Gefahr in Bezug auf Wandbrüche, wie es bei dem oben beschriebenen Verfahren der Fall ist, dar. Mit der Verlängerung der Betriebszeit der Anlage im geschlossenen Raum wird die Luftfeuchtigkeit in diesem Raum effizient sinken.

Die Leistungsfähigkeit von Kondensations-Luftentfeuchtern hängt von den Betriebsbedingungen (Temperatur und Feuchtigkeit) sowie der Anlagengröße ab. Die Leistungsfähigkeit ist bei höheren Werten der Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit größer. Sobald die Luftfeuchtigkeit sinkt, sinkt auch die Leistung der Anlage. Der besondere Charakter dieser Anlagen schließt einen Betrieb in Temperaturen zwischen 0 und 5°C aus = modellabhängig.
Weitere Informationen zu unseren Luftentfeuchtern und Bautrocknern finden Sie >> hier

Kondensations-Luftentfeuchtung ist viel mehr effizienter und ökonomischer als die Entfeuchtung durch Heizen und Lüften, vor allem deshalb, weil der Austausch der Raumluft beseitigt wurde.

Methoden der Entfeuchter Kondensation Entfeuchtung
Kondensations-Entfeuchtung:
1 - feuchte Luft; 2 - Filter; 3 - Verdampfer; 4 - Abtropfschale; 5 - Kondensatbehälter;
6 - entfeuchtete und abgekühlte Luft; 7 - Kondensator; 8 - Lüfter; 9 - entfeuchtete und erwärmte Luft




Adsorptions-Entfeuchtung


In diesem Verfahren wird die Feuchtigkeit in der Luft durch hygroskopisches Material absorbiert. Hier werden Adsorption-Luftentfeuchter, bestehend aus einem Rotor mit Antriebseinheit, Lüftern, Lufterhitzer, Filter, Gehäuse und Ausstattung, verwendet.

Der Rotor besteht aus entsprechend gefalteten Aluminiumplatten, deren Oberfläche mit hygroskopischer Substanz beschichtet ist. Eine solche Konstruktion ermöglicht eine wirkungsvolle Absorption der Feuchtigkeit in großflächigen Räumen. Der Rotor wird mittels eines Elektromotors mit Getriebe angetrieben (am häufigsten mit Riemengetriebesystem). Die Anlage ist in ein Entfeuchtungs- und Regenerationsbereich unterteilt, wodurch die entfeuchtete Luft hinter dem Rotor entsteht. Während des Rotorlaufes gelangt die hygroskopische Substanz in den Regenerationsbereich, wo die Strömung der Heißluft die Feuchte entfernt, die danach nach außen abgeleitet wird.

Zu den zusätzlichen Vorteilen des Rotors gehört seine hohe Lebensdauer, hervorragende Waschbarkeit, Selbstreinigung sowie Vorbeugung der Entwicklung von Bakterien. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Luftentfeuchtung ohne Luftabkühlung sowie der Luftentfeuchtung bei Temperaturen unter null Grad.

Aufgrund der oben genannten Vorteile dieser Methode, findet sie eine breite Anwendung in der Industrie, z.B. Pharmaindustrie, Lebensmittelbranche und in Klimasystemen.

Entfeuchtungsmethoden Adsorption Entfeuchtung

Adsorptions-Entfeuchtung:
1 - Filter; 2 - feuchte Luft; 3 - Rotor; 4 - entfeuchtete Luft; 5 - Lüfter; 6 - Regenerationsluft; 7 - Erhitzer;
8 - heiße Regenerationsluft; 9 - feuchte Regenerationsluft